Content-Marketing

Mit 5 Tipps junge Kunden
für Versicherungsprodukte begeistern

Inhalte statt Werbebotschaften

Jedes gute Verkaufsgespräch beginnt mit etwas Smalltalk. Im Web ist das nicht anders. „Schnell kaufen“ oder „billig, billig“ funktioniert vielleicht bei Sonnenbrillen aber nicht bei Versicherungsprodukten. Potenzielle Kunden sind dabei weniger impulsgesteuert, sondern vergleichen Angebote verschiedener Anbieter und kennen sich auf entsprechenden Portalen aus. Für eine langfristige Geschäftsbeziehung müssen Kunden euch als besten und nicht als billigsten Anbieter auf dem Schirm haben.

 

Tipp: Nicht jede eurer Botschaften muss mit der Keule daherkommen. Liefert euren jungen Kunden Tipps und echte Mehrwerte die Ihnen bei der Orientierung auf dem Markt helfen– so werden ihr als vertrauenswürdiger und kompetenter Anbieter wahrgenommen.

Analysiert eure Zielgruppe genau

„Du kommst aus Bolivien und suchst eine fondsgebundene Rentenversicherung, die ausschließlich in nachhaltige Textilherstellung investiert?! Dann achte im Vertrag unbedingt auf …“ Der Inhalt ist textlich zwar gut aufgebaut, wird aber nur für sehr wenige Menschen relevant sein. Setzt euch unbedingt mit eurer Zielgruppe auseinander und analysiert genau, welche Inhalte wirklich interessant sind und zu euren potenziellen Kunden passen.

 

Tipp: Überlasst diesen wichtigen Schritt auf keinen Fall nur eurem Bauchgefühl. Nutzt stattdessen Tools zur Analyse des Userverhaltens oder lasst euch professionell beraten. Jeder falsche Inhalt verbrennt unnötig Zeit und Geld und liefert keinen Mehrwert. Im schlimmsten Fall schadet er sogar eurer Wahrnehmung bei potenziellen Kunden.

Auch die Form zählt

Ihr schafft es, die richtigen Inhalte zu recherchieren und könntet euren Kunden einen echten Mehrwert liefern. Das Problem: Es erfährt niemand. Denn 6.738 Zeilen Text wirken wenig einladend. Gerade junge Kunden sind kurzen, einfach zu verstehenden Content gewöhnt. Außerhalb der klassischen Textform punkten vor allem knackige Videos bei Suchmaschinen und Zuschauern. Daher müssen eure Botschaften nicht nur inhaltlich gut und knapp verfasst sein, sie müssen auch ansprechend verpackt werden.

 

Tipp: Einzigartige Bilder, informative Videos, interessante Infografiken, lustige Animationen und spielerische Tools sind hervorragende Möglichkeiten, um potenzielle Kunden auf den ersten Blick zu begeistern. Holt Versicherungsprodukte auch grafisch in den Alltag eures jungen Zielpublikums.

Habt ihr Fragen?

BJÖRN Rother
Projektleiter
bjoern@pepe-berlin.de
030 – 208 472 643

Findet den passenden Moment

Ihr erstellt tolle Inhalte und habt euch etwas Vertrauen aufgebaut. Ihr seid an dem Punkt angelangt, an dem ihr den Vertragsabschluss eintüten könnt. Doch welcher Kunde ist bereit dafür und wer lernt euch gerade erst kennen? Ein Heiratsantrag in einer längeren Beziehung ist okay, beim ersten Date wirkt er jedoch abschreckend. Nur wenn ihr eure potenziellen Kunden in der richtigen Phase ansprecht, habt ihr gerade bei erklärungsbedürftigen Versicherungsprodukten optimale Erfolgschancen. Dafür ist es unabdingbar zu wissen, in welchem Stadium sich euer Kunde befindet.

 

Tipp: Begleitet eure Kunden und entwickelt sie weiter: vom Fremden zum Interessenten zum Kunden zum Fan. Durch Remarketing-Maßnahmen könnt ihr eure Kunden durch diese Phasen begleiten und immer perfekt ansprechen. Tracking-Cookies sind hierbei wertvolle Helfer.

Überprüft euch ständig selbst

Wenn das Geschäft läuft, sind alle zufrieden. Erst wenn die Erfolgsspur endet, wird nach den Gründen dafür gesucht. Dabei wäre die Flaute oft schon vorher erkennbar gewesen. Versicherungsprodukte sind für multimedial gut informierte junge Kunden genau dann interessant, wenn gesellschaftliche Entwicklungen einen Bedarf erahnen lassen. Durch kontinuierliches Analysieren und regelmäßiges Bewerten habt ihr die Chance, frühzeitig auf sich anbahnende Negativtrends zu reagieren. Oft können diese sogar ganz abgewendet werden.

 

Tipp: Nichts geht über ein professionelles Monitoring eurer Aktionen. Vor allem im Online-Marketing könnt ihr kurzfristig reagieren und junge, online- affine Kunden erreichen. Nur so erfahrt ihr, welche Maßnahmen gute Leistungen erbringen und welche besser verändert oder ganz gestoppt werden sollten.

Habt ihr Fragen?

BJÖRN Rother
Projektleiter
bjoern@pepe-berlin.de
030 – 208 472 643

5 Tipps: Junge Erwachsene erfolgreich ansprechen

Fünf Marketing Tipps, mit denen ihr junge Erwachsene für Versicherungsprodukte begeistert: So führen euch Content, Zielgruppenkenntnis, Form, Kundenmanagement und Analysestärke zum Erfolg.