Mit dem Geldplaner der Sparkasse Erding-Dorfen

Finanzen verstehen

Alles rund um die Immobilienfinanzierung und daneben noch etwas Geschichtliches zum eigenen Haus? Die Sparkasse Erding-Dorfen und PEPE berlin beweisen mit „Mein Geldplaner“ bereits zum fünften Mal, dass dieser inhaltliche Spagat bestens gelingt und Bestands- sowie Neukunden gleichermaßen fesselt.

Worauf es ankommt

Die (potentiellen) Kunden müssen informiert und vom eigenen Angebot überzeugt werden. Genau deshalb haben wir den Finanzratgeber vom Ende her gedacht, nämlich aus der Sicht des Kunden. Die relevante Frage war: Was interessiert den Kunden? Wir haben sieben Themengebiete herausgearbeitet, die in den Fokus gerückt werden: die Sparkasse, die Konten, die Absicherung, das Eigenheim, die richtige Vermögensanlage, die Familie sowie die Wirtschaft.

 

Für jedes Thema werden die entsprechenden Produkte und Leistungen der Sparkasse vorgestellt, etwa das Mobile-Banking oder der Sparkassen-Gesundheits Schutz. Vor allem aber geht es der Sparkasse Erding-Dorfen darum, die Menschen zu zeigen, die die Sparkasse ausmachen: die eigenen Mitarbeiter. So schafft sie es, persönlicher wahrgenommen zu werden und nahbar zu sein

Zwei Ansichten der Innenseiten des Geldplaners

Keine Langeweile aufkommen lassen

Um den Kunden am Ball zu halten, wurden die Texte inhaltlich aufgelockert und so gelayoutet, dass das Auge die relevanten Informationen schnell erfassen kann. Infografiken, Interviews, Aufzählungen oder Fließtext wechseln sich ab.

 

So meistert die Sparkasse Erding-Dorfen mit dem Geldplaner die Gratwanderung zwischen einer unaufdringlichen Selbstpräsentation und hilfreicher Kundeninformation. Und das sicherlich nicht zum letzten Mal.

Grafisch überzeugen

Damit der Kunde beim Lesen des Finanzratgebers nicht den Überblick verliert, bekam jedes Kapitel seine eigene Farbe. So weiß der Leser immer, wo er ist und kann schnell zu dem Bereich blättern, der ihn gerade interessiert. Die Inhalte sowie das Layout wurden von unserer Art Direktorin Constanze visuell eindrucksvoll umgesetzt.

 

Dabei haben wir auch durchaus Konventionen aufgebrochen. So werden die Themen nicht mit einem allgemeinen Text eingeleitet, sondern mit einer ansprechenden Grafik. Das Kapitel zum Thema „Smartes Banking“ beispielsweise zeigt die Kunden bei verschiedenen Stationen im Alltag: an der Bushaltestelle, beim Abendessen mit der Familie oder beim Lümmeln auf dem Sofa. Das Online-Banking ist immer dabei.

Zwei Ansichten der Innenseiten des Geldplaners
Florian Schwarz

Wie können wir euch unterstützen?

FLORIAN Schwarz
Creative Director und Managing Partner
florian@pepe-berlin.de
030 – 208 472 640

Finanzen verstehen mit Mein Geldplaner

Mit einem ansprechenden Kundenmagazin schafft ihr den Spagat zwischen hochwertigen Finanzinformationen und der Vorstellung der eigenen Bankprodukte und -dienstleistungen.